Image 1 title

type your text for first image here

Image 1 title

Image 2 title

type your text for second image here

Image 2 title

Image 3 title

type your text for third image here

Image 3 title

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 4 title

Letzte News

04/11/2013, 11:32
neuer-weltrekord-im-aeltesten-schachklub-der-weltAm Sonntag, den 03.11.2013 war ich auf Einladung der Schachgesellschaft Zürich, dem mit Abstand ältesten Schachklub der Welt, als Blindsimultanspieler zu...
59590
01/11/2013, 11:09
Live-Übertragung direkt aus dem Zunfthaus zur Saffran in Zürich. Beginn: 3.11.2013, 14 Uhr
51100
01/11/2013, 11:07
Zunächst einmal wünsche ich Euch allen einen guten Morgen. Jaja, ich weiß schon, es ist bereits halb 11 und somit streng genommen höchstens noch ein...
45190

Weltrekordversuch im Blindsimultan-Schnellschach am Sonntag ab 14 Uhr live

Zunächst einmal wünsche ich Euch allen einen guten Morgen. Jaja, ich weiß schon, es ist bereits halb 11 und somit streng genommen höchstens noch ein ehemaliger Morgen, aber das hängt m.E. entscheidend davon ab, welche Geräte man benutzt, um die Tageszeit zu messen. Ich persönlich verwende hierfür in der Regel den Kaffeezähler. Und der steht gerade mal auf "zwei", d.h. eigentlich müsste es draußen noch dunkel sein. In meinem Verstand ist es das jedenfalls, denn gestern Nacht wurde es spät. Sehr spät. Bei einem letzten Test der Übertragungssoftware für Sonntag musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass einer der verwendeten Beamer eine Maximalauflösung von äußerst großmutteraugenfreundlichen 800x600 Pixeln hat, was wiederum den darzustellenden Bildschirm so grotesk aufbläht, dass bestenfalls die Mitte noch sichtbar ist und der Rest im Nirwana jenseits zweier langer, hässlicher Scrollbalken verschwindet. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass solche Probleme grundsätzlich dann auftauchen, wenn man "nur noch kurz" etwas checken und dann sofort ins Bett gehen will. Und es ist ebenso ungeschrieben wie unumstößlich, dass man aus dem "nur noch kurz" frühestens nach 2 Stunden wieder herauskommt.

Wie auch immer, jedenfalls habe ich das Problem jetzt, wie man auf Neudeutsch sagt, doch noch gefixt, indem ich die Seite in mühseliger Kleinarbeit bis an die Schmerzgrenze geschrumpft habe. Arbeiten kann man mit so einer Auflösung jedenfalls nicht mehr, es sei denn, man ist Scrollbalkenfetischist oder benötigt eine ansonsten nur noch für die Planetensuche in entfernten Galaxien verwendbare Brille.

 

Ein paar Fakten zum Rekordversuch am Sonntag: Es beginnt um 14 Uhr im "Zunfthaus zur Saffran", Limmatquai 54, 8001 Zürich (Anfahrt) und wird ein Blindsimultan-Schnellschach gegen 13 Opponenten sein, was den bisherigen Rekord, aufgestellt im Januar 2013 in Sontheim, im besten Bubka-Stil um genau ein Brett überbietet. Die Gegnerschaft ist für ein Blindsimultan-Schnellschach recht kräftig; der ELO-Schnitt meiner Kontraheten liegt bei etwa 1740. Auflaufen werden:

Kummle Thomas 2033
Trümpler Andreas 2026
Pfiffner Peter 1991
Martin Geyer 1876
Altherr Hans 1862
Siegfried Harry 1852
Brigati Georges 1782
Egli Markus 1611
Nett Philipp 1549
Berset André 1520
Kubli Niklaus 1500 *
Marmier Edouard 1500 *
Wirth William 1500 *

* geschätzte Zahl

Das ist ein starkes Feld mit einer ganzen Reihe erfahrener Spieler; beispielsweise spielt Thomas Kummle in der Oberliga Baden (Ersatz) und Herr Peter Pfiffner ist ein erfahrener Fernschachspieler und -IM. Es wird schwer werden, mein selbst gestecktes Ziel von mindestens 8 Punkten zu erreichen bzw. überhaupt den Rekord zu schaffen, aber das ist ja auch der Sinn der Sache :-).

Wie schon gesagt gibt es hier auf Blindsimultan.de auch eine Live-Übertragung der Partien; ab Sonntag findet Ihr die Übertragungsseite hier:

Zur Live-Übertragung