Image 1 title

type your text for first image here

Image 1 title

Image 2 title

type your text for second image here

Image 2 title

Image 3 title

type your text for third image here

Image 3 title

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 4 title

Letzte News

04/11/2013, 11:32
neuer-weltrekord-im-aeltesten-schachklub-der-weltAm Sonntag, den 03.11.2013 war ich auf Einladung der Schachgesellschaft Zürich, dem mit Abstand ältesten Schachklub der Welt, als Blindsimultanspieler zu...
48620
01/11/2013, 11:09
Live-Übertragung direkt aus dem Zunfthaus zur Saffran in Zürich. Beginn: 3.11.2013, 14 Uhr
41120
01/11/2013, 11:07
Zunächst einmal wünsche ich Euch allen einen guten Morgen. Jaja, ich weiß schon, es ist bereits halb 11 und somit streng genommen höchstens noch ein...
36670

Erste Trainingseindrücke

Seit heute geht es endlich richtig los - zwar wollte ich schon vor gut eineinhalb Wochen mit dem Training beginnen und somit genau ein halbes Jahr für die Vorbereitung verwenden, aber dabei kam leider "Diverses" dazwischen. Zunächst trudelte noch eine ganze Menge Arbeit ein, die unbedingt und überhaupt und warum nicht schon gestern?! Dann musste ich feststellen, dass der Grund, warum meine Frau seit Wochen so verändert ist, am Abiturstress liegt - sie ist Lehrerin und muss in diesem Jahr, da das acht- und das neunjährige Gymnasium in Bayern gleichzeitig auslaufen, tonnenweise Abituraufsätze erst- und zweitkorrigieren. Sie beteuert vehement, dass sie mir das mehrfach gesagt hat, kann aber keine unabhängigen Zeugen benennen. Tja, und zu guter Letzt sind seit letzten Samstag Pfingstferien. Als Kind war mir gar nicht bewusst, wie grausig viele freien Tage die Kinder doch haben.

Die ersten Eindrücke sind jedenfalls verheerend. Für die ersten zwei bis drei Wochen habe ich mir intensives Taktiktraining verordnet, um den eingerosteten Kopf wieder etwas flott zu bekommen. Und so sitze ich seit heute Morgen vor dem Bildschirm und kämpfe mich durch die Aufgaben auf dem absolut empfehlenswerten Trainingsserver von chesstempo.com. Anfangs lief es ja noch ganz gut, aber je höher man in seiner Taktik-ELO aufsteigt, desto komplexer werden die Aufgaben und nicht selten saß ich heute gut 5 Minuten vor einer Position ohne so wirklich einen Lösungsansatz zu erkennen. Ein Beispiel gefällig?

Weiß am Zug gewinntAuf diese Aufgabe habe ich rund 10 Minuten verwendet, ohne zu einem Ergebnis zu kommen. Wenn man die Lösung dann endlich gefunden (oder, wie hier: gezeigt bekommen) hat, ist alles plötzlich sonnenklar...