Image 1 title

type your text for first image here

Image 1 title

Image 2 title

type your text for second image here

Image 2 title

Image 3 title

type your text for third image here

Image 3 title

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 4 title

Letzte News

04/11/2013, 11:32
neuer-weltrekord-im-aeltesten-schachklub-der-weltAm Sonntag, den 03.11.2013 war ich auf Einladung der Schachgesellschaft Zürich, dem mit Abstand ältesten Schachklub der Welt, als Blindsimultanspieler zu...
52460
01/11/2013, 11:09
Live-Übertragung direkt aus dem Zunfthaus zur Saffran in Zürich. Beginn: 3.11.2013, 14 Uhr
44560
01/11/2013, 11:07
Zunächst einmal wünsche ich Euch allen einen guten Morgen. Jaja, ich weiß schon, es ist bereits halb 11 und somit streng genommen höchstens noch ein...
39660

Bisherige Blindsimultane

Übersicht über die bisherigen Blindsimultanveranstaltungen von Marc Lang:

Jahr Ort Anzahl Gegner + = - Ergebnis Dauer Sonstiges
1997 Stuttgart 10* 5 3 2 6,5:3,5 ca. 12h Blindsimultan "Eins gegen Eins" an 10 Brettern gegen Matthias Duppel
1999 Hemmingen 16 13 1 2 13,5:2,5 7:30h Erstes Blindsimultan gegen mehrere Gegner. Im Feld war ein Brettcomputer mit von der Partie (ein Mephisto).
2007 Krumbach 8 6 2 0 7:1 6h Erste Versuche nach gut 8 Jahren fast vollständiger Schachpause. Bislang einzige Vorstellung ohne Niederlage - ich sollte öfter pausieren :-).
2009 Krumbach 15 5 9 1 9,5:5,5 ca. 9h An dieser Veranstaltung war so ziemlich alles schlecht. Meine Vorbereitung, das Endergebnis, die unterirdische Organisation des gastgebenden Vereins, die Friedhofsatmosphäre, die Verpflegung, die ich selbst (für alle Teilnehmer!) mitbringen musste und die von den Spielern und Zuschauern bereits komplett gefuttert worden war, als ich das erste Mal Hunger verspürte...ja selbst der abschließende Zeitungsbericht war grottig, denn er war fast 1:1 mit dem der Veranstaltung zwei Jahre zuvor identisch - der Reporter, ebenfalls Schachspieler und offenbar von der besonders schreibfaulen Sorte, hatte lediglich die Zahlen beim Endergebnis geändert und ansonsten alle Details gleich belassen...
2009 Ditzingen 23 9 12 2 15:8 11h Neuer Deutscher Rekord (die bisherige Bestleistung lag bei 22 Gegnern und wurde 1984 von Tony Miles aufgestellt)
2010 Sontheim/Brenz 10 7 1 2 7,5:2,5 6h Stark besetztes Blindsimultan mit 3 Spielern aus der ersten und mehreren Kontrahenten aus der zweiten Sontheimer Mannschaft.
2010 Sontheim/Brenz 35 19 13 3 25,5:9,5 23h Neuer Deutscher Rekord und gleichzeitig (wenn auch unbeabsichtigt) Europarekord. Drittgrößte je gespielte Bretteranzahl (hört sich das doof an, aber mir fällt keine bessere Formulierung ein)
2011 Sontheim/Brenz 8 7 0 1 7:1 4,5h Erstes Trainingsblindsimultan gegen Mitglieder der zweiten bis vierten Sontheimer Mannschaften
2011 Sontheim/Brenz 7 1 5 1 3,5:3,5 5h Eines meiner schlechtesten Blindsimultane und ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Tagesform auf das Ergebnis auswirken kann - ich hatte gruselige Kopfschmerzen. Dazu kam, dass die Gegner mit einem Schnitt von ca. 1950 sehr stark waren.
2011 Unterkochen 4 1 2 1 2 5h Ein Experiment: Alle 4 Partien wurden mit verschiedenen Ausgangsstellungen im Chess960 gespielt. Die Anfangsphase ist hierbei besonders schwierig für den Blindspieler; die Figuren auf der Grundreihe sind nur schwer zu "erkennen". Nachdem ich in einer Partie eine Chess960-typische Eröffnungskatastrophe erlitten hatte, lag ich früh hinten und befürchtete Schlimmes, aber danach ging es besser und am Ende, als wir die Partien wegen der fortgeschrittenen Stunde abschätzten, hatte ich wohl bessere Chancen auf einen knappen Sieg als auf ein 2:2.
2011 Bad Homburg (SimCorp) 8 6 2 0 7:1 5h Das bisher lustigste und angenehmste Blindsimultan meiner Laufbahn in einer sympathischen Firma (SimCorp) mit ausnahmslos sympathischen Spielern.
2011 Oeffingen 9 5 2 2 6:3 6h Ein anstrengendes Event nach einer - der Bahn sei Dank - sehr kurzen Nacht. Mit zwei Niederlagen kann ich natürlich nicht zufrieden sein, allerdings muss man meinen Gegnern zu Gute halten, dass sie sehr stark spielten.
2011 Feuerbach 9 5 4 1 6:3 5h Ein nettes Blindsimultan gegen viele alte Bekannte aus Ditzinger Zeiten. Stark besetzt mit 3-5 Verbandsligaspielern. Am Ende schätzen wir wegen später Stunde ab und kamen auf irgendwas zwischen 5,5 und 6 Punkte für mich.
2011 Sontheim/Brenz 46 25 19 2 34,5:11,5 21h Ups, also tatsächlich noch den Weltrekord geschafft?! Unglaublich, auch für mich - und eine wirklich schreckliche Strapaze, von der ich mich nur sehr langsam wieder erholt habe.
2012 Sontheim/Brenz 12 8 4 0 10:2 4h Mein erstes Blindsimultan mit Uhren und, wenn man so will und voraussetzt, dass es das gibt, noch ein Weltrekord im Blindsimultan-Schnellschach. Die Veranstaltung wurde zudem vom australischen Fernsehsender ABC aufgezeichnet und für die Dokumentation "Redesign your brain" verwendet, die Ende 2013 erscheint.
2013 Günzburg 10 9 1 0 9,5:0,5 3h Ein Blindsimultan mit nur 10 Minuten Bedenkzeit pro Partie und darüber hinaus noch an 2 zusätzlichen Mühlebrettern gegen Schüler des Dossenberger-Gymnasiums Günzburg. Um ein Haar hätte ich eine Katastrophe erlitten - die Bedenkzeit war einfach zu kurz.
2013 Marktleuthen 10 4 4 2 6:4 9h Das wohl schönste Blindsimultan, das ich bisher gespielt habe. Tolle Atmosphäre, liebevolle Veranstaltung und darüber hinaus eine kleine Weltpremiere: Gespielt wurde nicht nur reines Schach, sondern auch Räuberschach, Tandem und Mühle.

1